Veganer Burger mit Quinoa Bratling – Low Fat

Veganer Burger mit Quinoa Bratling – Low Fat

Mit Kartoffel als Bindemittel, Quinoa für die Proteine und Gerste für die Tiefe, dieser vegane Quinoa Burger schlägt alles aus der Tiefkühlkost.

veganer-burger-quinoa

Zutaten

Zutaten für 6 Vegane Quinoa Burger

Hauptzutaten

  • 1 kleine Kartoffel, gebacken
  • 1/4 Tasse trockener Quinoa
  • 1/4 Tasse trockene Gerste
  • 400 g Bohnen oder Kichererbsen, abgespült und abgetropft
  • 2 EL Petersilie
  • 1 TL Cayennepfeffer, optional
  • 1 1/2 TL Kümmel
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 2 EL Weizenvollkornmehl
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 1/2 frische rote Paprika

Zubereitung

  1. den Backofen auf 200° vorheizen und die Kartoffel für 45 bis 60 Minuten backen bis sie weich ist
  2. während die Kartoffel backt, den Quinoa und die Gerste in getrennten Töpfen bis sie weich sind kochen, für ca. 30-60 Minuten (Gerste dauert etwas länger)
  3. die Paprika vierteln und im Ofen für etwa 15 bis 20 Minuten backen
  4. die abgekühlte Kartoffel zusammen mit den Kichererbsen oder Bohnen, der Petersilie, dem Cayennepfeffer, dem Kümmel, dem Salz und Pfeffer, dem Mehl und einem Esslöffel Öl in einer Küchenmaschine mixen
  5. die Körner abkühlen lassen, und dann in einer separaten Schüssel die Bohnenmischung mit der Quinoa und Gerste vermengen
  6. das restliche Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und mit einem Löffel die Mischung auf die heiße Pfanne geben, mit der Rückseite des Löffels sie flach klopfen
  7. beide Seiten des Burgers braun braten und auf einem Brötchen mit der Paprika servieren

DESHALB IST GERSTE GUT FÜR DICH

Obwohl Gerste nicht so populär als andere Vollkornprodukte wie Hafer, Weizen oder Quinoa ist, hat Gerste einige beeindruckende gesundheitliche Vorteile. Einen sehr hohen Fasergehalt, Vitamine und Mineralien, Antioxidantien, fördert die Herzgesundheit und erhöht den Diabetesschutz und das sind nur einige Vorteile einer Ernährung mit Gerste.

Produkte von Amazon.de