Magerquark Rezepte – So schmeckt der Quark

magerquark-rezepte

Magerquark ist gut: Er sättigt lange, enthält viel Eiweiß und ist zudem günstig. Wäre da bloß nicht der gewöhnungsbedürftige Geschmack. Damit der Geschmack in Zukunft auch auf die Liste der positiven Eigenschaften kommt, haben wir für dich die besten Magerquark Rezepte zusammengestellt.

Vanille Quark als Grundlage

Vanille Quark kannst du perfekt als Müsli-Grundlage oder Snack zwischendurch nutzen. Wenn du Whey Protein verwendest wird dein Quark nicht nur lecker, sondern auch unschlagbar von den Nährwerten.

Mit Flavdrops

[asa just-thumb]B00J9FML9K[/asa]

  • 100 g Magerquark
  • 3-5 Tropfen Flavdrops
  • etwas Wasser

Was sind Flavdrops? Bei Flavdrops handelt es sich um kalorienfreie, flüssige Aromen die zur geschmacklichen Aufwertung verschiedener Lebensmittel und Gerichte verwendet werden können. Es genügen bereits einige Tropfen für einen intensiven Geschmack. Das macht sie besonders ergiebig.

Mit Whey Protein

[asa just-thumb]B008BH7KKM[/asa]

Dazu passt perfekt

  • Beeren-Mix (Tiefkühl)
  • Sauerkirschen (Tiefkühl)
  • Frische Erd- oder Heidelbeeren
  • Banane

Wenn ihr euch täglich einen Quark zubereitet, könnt ihr z.B. einen ganzen Beutel tiefgekühlte Früchte auftauen und im Kühlschrank lagern. Diese halten sich geöffnet problemlos 3-4 Tage. Hier möchten wir euch besonders die Sauerkirschen empfehlen. Das kann dann wie folgt aussehen:

  • 200 g Magerquark
  • 6-10 Tropfen Flav Drops Vanille
  • 75 ml Wasser
  • 150 g aufgetaute Sauerkirschen
  • nach Bedarf Haferflocken oder Nüsse

[asa advert]B00J9FML9K[/asa]

Fettarmes Zaziki

fettarmes zaziki

Das fettarme Zaziki eignet sich perfekt als Dip oder Sauce zu Gemüse und Fleisch. Neben dem leckeren Geschmack, überzeugt es durch wenige Kalorien und verhältnismäßig viel Protein.

  • 250 g Joghurt, 0,1 % Fett oder Griechischer Joghurt für mehr Geschmack
  • 250 g Magerquark
  • 1/3 Salatgurke
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer

Die Salatgurke mit einer Reibe oder im Mixer zu einer feinen Masse verarbeiten und mit den anderen Zutaten gut vermischen. Der Geschmack wird noch intensiver wenn ihr das Zaziki ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lasst.

Protein Shake aus Magerquark

Ein Eiweiß Shake lässt sich nicht nur aus fertigem Pulver herstellen. Mit einem guten Mixer und wenigen Zutaten kannst du auch Magerquark in einen leckeren Shake verwandeln.

  • 200 g Magerquark
  • 75 ml fettarme Milch, Sojamilch oder Mandelmilch
  • 75 ml Wasser
  • 7-10 Tropfen Flavdrops oder 10 g flüssiger Honig

Bei Verwendung der Flav Drops kommt man so auf satte 27 g Protein bei 170 kcal!

Wie ihr seht gibt es viele Möglichkeiten den faden Geschmack von Magerquark aufzuwerten. Ihr solltet euch im Zusammenhang damit auch die Flavdrops genauer anschauen. Es gibt sie in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen und sie enthalten keine Kalorien. So wird es nie wieder langweilig in der Schüssel.

(Visited 11.497 time, 4 visit today)

Kommentare